top of page
  • AutorenbildSanni & Gerri@

Dem Äquator (fast) so nah.

Aktualisiert: 21. Nov. 2021

Nördlich von Quito befindet sich das Äquatormonument „ Mitad del Mundo“ – die Mitte der Welt.

1736 wurde es vom Franzosen Charles-Marie de La Condamine errichtet. Damit wollte er als erster Europäer eine genaue Position des Äquators bestimmen. Leider hatte er sich damals „ein wenig“ vermessen. Der richtige Äquator liegt tatsächlich 240 Meter weiter nördlich. Das wäre Humboldt bestimmt nicht passiert. :-)


Naja, irgendwie war es schon etwas schade, wenn man dies weiß. Die gelbe Linie von West nach Ost soll den Verlauf des Äquators zwischen den beiden Hälften der Erde darstellen und ermöglichen sich mit jeweils einem Bein auf eine Seite der Welt zu stellen.

In Wirklichkeit, steht man aber mit beiden Beinen auf der Südhalbkugel. Haben wir natürlich trotzdem gemacht und die Tatsache, dass das Monument eigentlich 240 Meter vom wirklichen Äquator entfernt steht, dabei einfach mal unter den Tisch gekehrt. Rein zufällig hingegen entdeckte ein Gleitschirmflieger in der Nähe des Mitad del Mundo, auf dem Berg Catequilla, die Überreste eines Bauwerks aus der Präinkazeit. Dies soll den Äquator genauer markieren und wurde bereits vor über 1000 Jahren errichtet. Auf den Fotos von der Dachterasse kann man den Berg im Hintergrund und den darauf markieren Punkt sehen!


Oder man geht zu dem netten älteren Herren im Souvenirladen 18b. Der weiß nämlich ganz genau wo der eigentlich „echte“ Mittelpunkt verläuft: Direkt durch sein Haus nämlich. Dies hat er uns ganz euphorisch per Videobeweis mit einem GPS-Gerät dokumentiert. Eine Linie hat er natürlich auch in seinem Wohnzimmer gezogen. Nur, dass alle Touristen trotzdem lieber zum Fake-Mittelpunkt pilgern statt zu seinem Haus, das fand er doof.


Wo auch immer der echte Mittelpunkt liegt; Weltweit ist Ecuador auf jeden Fall das einzige Gebiet, in dem der Äquator an festen, natürlichen Orientierungspunkten verläuft – nämlich den Gipfeln der Anden. Daher stammt auch der Name Ecuadors. Nach der Äquatorlinie die durch das Staatsgebiet verläuft.

Wenn genug Zeit ist, ist „La Mitad del Mundo“ also einen Besuch wert.

Tags:

110 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page